Case Study

Im Arbeitsamt sitzen die Challenge-Instruktoren bei der Morgenbesprechung, im Wartezimmer reißt derweilen ein Combatant zu fest am Nummernspender und hat’s damit auch schon vergeigt. Es fehlt ihm an Heiterness, so hat er nicht bemerken können, dass der Nummernspender doch noch gar nicht gefüllt war. Der Combatant schlägt sich ein Loch in die Stirn, als ihn die Challenge-Instruktoren aufklären, aber einen mit Hirnloch können sie schon gar nicht gebrauchen, schon allein wegen der Sauerei, die er macht und für die man wieder so ein Handkerchief einstellen müsste. You know what I mean. Der Combatant kriegt eine Hirnbinde aus den Beständen und ein Kick-Off in seinen Backbody.

(Thema: Word-Watch)
Rupprecht - 18. Mär, 11:42

That's

great!

treo - 25. Apr, 12:17

der sogenannte arbeitsmarkt_service

....ist ein service
der sich selbst genügt
sich stets
aus sich selbst
neu erfindet
und
jene
für die er gedacht wäre
dastehn läßt
wie
schießbudenfiguren
ach wie gut daß keiner weiß
daß ich
arbeitsmarktservice
heiß

Trackback URL:
//ahg.twoday.net/stories/1704244/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

Der Workshop

von einer kleinen Form von Andrea... [weiter]

Archiv

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Off topic: Archivierungswunsch,...
Zweiter und - versprochen - letzter Versuch: Das Deutsche...
Jochen Walter - 26. Feb, 12:55
Link?
Andrea, und wie finde ich dich auf Facebook? Schreib...
baerliner - 30. Dez, 15:58
Facebook
Nun ists geschafft! Infos, Fotos, Neuigkeiten und...
ahg - 30. Dez, 09:02
moinmoin, ihr!
... eh klar - ich hab schon wieder einen kuddlmuddl...
ahg - 25. Dez, 10:14
Andrea
ich bin seit einiger Zeit bei facebook registriert,...
baerliner - 25. Dez, 09:56

Suche

 

Status

Online seit 6080 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Feb, 12:55

Credits